Das Institut für Trendanalysen und Krisenforschung (ITK) wurde 1993 als ein unpolitischer, gemeinnütziger und nicht auf Gewinn gerichteter Verein gegründet. Ziel des ITK ist es, unter Ausschluss jeder auf Gewinn abzielenden Tätigkeit, auf interdisziplinärer Grundlage die wissenschaftliche Erforschung gesellschaftlicher, wirtschaftlicher, kultureller, politischer und internationaler Trends und Krisen zu betreiben.

Zu deren sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Analyse werden dabei die akademischen Disziplinen Psychologie, Soziologie, Zeitgeschichte, Wirtschaftswissenschaften, Militärwissenschaften, Kommunikationswissenschaften und Politikwissenschaft in Grundlagenforschung und angewandter Forschung eingesetzt.